Was ist ein guter Werbetext?

Foto des Autors

In diesem Beitrag erfahren Sie, was ist ein Werbetext und seine Merkmale und das Ziel.

In diesem Beitrag gehe ich bewusst nicht zur Gestaltung eines Werbetextes ein, die ebenso ein wichtiges Mittel für die Wirksamkeit ist.

Werbetext Definition: Ein Werbetext (Advertising) dient dazu Ihr Produkt, Ihre Dienstleistung oder Ihre Firma bekannt zu machen. Er löst aber nicht zwingend eine Handlung eines Interessenten, wie zum Beispiel einen Kauf aus.

Dieses Ziel erreichen Sie nur mit einem Verkaufstext (Direct Response).

Was sind die Vorteile eines Werbetextes?

Werbetexte richten sich an die Allgemeinheit, weshalb sie einfach im Wortlaut und im Verständnis aufgebaut werden sollen.

Mit einem Werbetext stehen Kreativität, Aufmerksamkeit und Prägnanz im Mittelpunkt. 

Wie einen Werbetext schreiben? Ihr Werbetext soll Bilder im Kopf Ihrer Interessenten auslösen uns sie auf eine Reise mitnehmen. Damit wird deutlich, ein guter Werbetext ist subtil und nicht zwingend auf eine Handlung ausgerichtet:

  • Sie bieten Unterhaltung und erzeugen Aufmerksamkeit.
  • Sie spiegeln Freude, Sehnsüchte, Wünsche und Hoffnungen Ihrer Interessenten wieder.
  • Sie können Begeisterung auslösen.
  • Sie kommunizieren lediglich Fürsprache für einen Kauf.

Ich habe ein passendes Zitat gefunden:

„Mach es einfach. Machen Sie es unvergesslich. Machen Sie es zum Anschauen einladend. Macht Spass beim Lesen.“

Leo Burnett / Copywriter

Werbetexte überzeugen langfristig.

Sie stellen keine kurzfristige Lösung dar. Dafür können Sie Ihre Markenidentität und Loyalität im Laufe der Zeit stärken.

Werbetexte schaffen also eine Nachfrage und damit können Sie auch einen neuen Kundenstamm aufbauen. Sie unterstützen mit Werbetexten andere Marketing-Massnahmen.

Was sind die Nachteile eines Werbetextes?

Werbetexte (Advertising) sind nicht messbar. Denn,

  • Sie können schwer nachvollziehen, ob die Interessenten wegen der Werbung in Ihr Geschäft kommen.
  • Sie können nicht mit Sicherheit sagen, ob Ihre Werbebriefe, ob online oder offline, gelesen werden.
  • Werbetexte lösen kein „Sofort-Kaufen-Gefühl“ aus.
  • Werbetexte sind keine sofortige Lösung, weil sie ein breiteres Publikum ansprechen.

Wie schreiben Sie einen guten Werbetext?

Um einen wirksamen Text zu verfassen, ist es wichtig, die Grundprinzipien des guten Schreibens zu beachten.

Schreiben Sie klar und prägnant. Verwenden Sie eine starke und überzeugende Sprache und texten Sie leicht leserlich. Vermeiden Sie Fachjargon in Ihren Werbetexten.

Ich empfehle Ihnen folgende Bücher:

  • Deutsch für Profis, Deutsch für junge Profis und auch Deutsch von Wolf Schneider
  • Einfach besser TextenTextweltenStark Texten mehr verkaufen von Herrn Stefan Gottschling

Und ich empfehle Ihnen sich im verständlichen Schreiben zu informieren. Denn wir verfallen leicht in unseren üblichen Fachjargon, den wir aus unserem Businessalltag mitbringen.

Hilfreich ist auch, dass Sie die Motivatoren Ihres Publikums kennen, wie zum Beispiel:

  • Geld sparen,
  • sicher sein,
  • sich gut fühlen,
  • geschätzt werden,
  • Wissen vergrössern und
  • sich abheben.

Finden Sie die Motivatoren Ihres Publikums.

Machen Sie Ihr Publikum neugierig. Bringen Sie nur die wichtigsten Merkmale Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung in Ihren Text. Konzentrieren Sie sich den wertvollsten Nutzen für jedes Produkt. 

Werbetext Beispiele

Weitere aufmerksamkeitsstarke und hilfreiche Ads finden Sie als Sammlung auch bei „swipefile.com/ads“ oder „swiped.co„.

Zusammenfassend

Gestalten Sie Ihre Texte klar, einfach, prägnant und vor allem originell, um einen bleibenden Eindruck bei Ihrem Publikum zu hinterlassen.

Wie fallen Sie auf? Mit Humor, wenn’s zu Ihnen passt ist das eine gute Idee. Wecken Sie die Neugier Ihrer Interessenten.

Schreibe einen Kommentar