Über mich

Wecken Sie Ihre Überzeugungskraft

Bei Manuela Frenzel Texte & Beratung wird jeder Kunde wertgeschätzt und mit Texten versorgt, die zum Erfolg führen können. Entdecken Sie noch heute interessante Themen in meinem Blog. Nehmen Sie gern Kontakt auf – ich freue mich auf Sie!

Manuela Frenzel Texte und Beratung

Über mich beruflich

Während meiner Ausbildung wurde mir klar, dass man für echten Erfolg mehr braucht als Engagement und Wissen.

So arbeitete ich hart an mir, nahm Kritik an und reflektierte über Dinge, die man mir sagte.

Mit meiner ruhigen und überlegten Art wirke ich für Fremde vielleicht arrogant oder zu perfekt.

Dabei bin ich nicht arrogant oder perfekt (ich bin mir meiner Schwächen bewusst), sondern lege Wert auf Qualität, eine gewählte Ausdrucksform, eine respektvolle Kommunikation, Verständnis für andere Kulturen, unterschiedliche Lebenserfahrungen/-wege und auf den persönlichen Auftritt.

Als Perfektionist gelobe ich mir selbst Besserung, denn das kann anstrengend sein.

Mir wurde genügend Sand ins Gesicht getreten. Deshalb, Menschen, die andere negativ werten (Figur, Herkunft, Lebensweise, Wertesystem), ohne sie und ihren Lebensweg zu kennen, mit Macht und Druck führen, Fähigkeiten aberkennen oder einen negativen Blick haben, mit denen werde ich nicht warm.

Die Menschen, die mich wirklich kennen, beschreiben mich als warmherzig, emphatisch, nah und fühlen sich sofort bei mir wohl. Freunde und Geschäftspartner suchen Rat bei mir.

Aber, ich habe auch eine klare Linie, wenn ich ausgenutzt werde oder die Linie überschritten wird, hat es Konsequenzen. Ich habe gelernt, mich von solchen Situationen konsequent zu lösen.

Kunden suchen den Rat bei mir, weil ich eine Aussenperspektive mit dem gleichen Verständnis für ihre Produkte und Dienstleistungen aus Kundensicht bieten kann.

Sie erzählen mir, dass sie ihr eigenes Produkt oder ihre Dienstleistungen nicht gut genug bewerben können, weil sie zu nah an der Materie sind.

Mit diesem Gedanken im Hinterkopf begann ich, dialogorientierte Überzeugungsarbeit zu leisten und nach dem Alleinstellungsmerkmal meines Kunden zu suchen.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass ein Verkaufstext nicht laut oder grossspurig sein muss. Vielmehr sollte er sich darauf konzentrieren, Lösungen anzubieten und ein Gemeinschaftsgefühl unter den Käufern zu fördern.

Wenn Sie in den Bereichen Copywriting und Content Marketing erfolgreich sein wollen, sollten Sie Taktiken vermeiden, die Kunden zu einer Entscheidung zwingen. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, überzeugende Botschaften mit Klarheit und Sichtbarkeit zu vermitteln. Auf diese Weise können Sie Ihre Kunden zum Handeln bewegen, ohne dass sie das Gefühl haben, gezwungen oder manipuliert zu werden.

Indem Sie Ihren Text effektiv strukturieren und sich auf Kompetenz konzentrieren, können Sie überzeugende Botschaften erstellen, die gleichzeitig das Engagement der Kunden fördern.

Zitat Manuela Frenzel

Über mich privat

ueber mich
Mit meinem Opa Walter im Garten – unser Lieblingsort

Aufgewachsen in der ehemaligen DDR; unter einfachen Verhältnissen und geprägt davon, Leistung zu erbringen, genoss ich die Momente mit meinem Grossvater im Garten.

Eine strenge Warmherzigkeit, in der ich die simpelsten Dinge, wie Holz hacken, Gülle entleeren, den Garten pflegen, Bohnen zu schnippeln, Kohle in den Keller schaufeln, auf dem Feld Tabak ernten, Wäsche mit dem Waschbrett waschen lernte.

Mein Opa brachte mir bei, wie ich aus Holz kleine Geschenke herstelle, das Schach und Skat spielen und er liess mich manchmal die Schaumkrone seines Bieres kosten (die Oma durfte es nicht sehen 😅). Wir zwei waren zusammen stark.

Ich schrieb gern eigene kleine Bücher und malte die Bilder dazu, um meine Schwester mit einer neuen Geschichte zu überraschen. Zusammen entdeckten wir im grossen Stubenschrank (aus Eiche) die alten medizinischen oder auch literarischen Werke meiner Mutter. Und auf dem Dachboden von meinen Grosseltern fanden sich weitere spannende Bücher mit altdeutscher Schrift.

Und wir fanden auch wunderschön gestickte Kissenhüllen, verziert mit Vögeln in der Natur oder gemalte Bilder von meinem Urgrossvater. Meine Schwester und ich waren beeindruckt.

Da sich im Winter in meinem Kinderzimmer Eis innerhalb der Fenster bildete, legte ich mich nach der Schule mit einer Wolldecke ins Bett und las Bücher von Goethe, Märchen von den Gebrüdern Grimm, Sagen von den Nibelungen oder auch 20’000 Meilen unter dem Meer, von Julius Verne.

In den Sommerferien ging ich arbeiten, um Geld dazuzuverdienen: Punktschweissen in einer Fabrik, Tabakernte auf dem Feld oder ich half auf dem Bauernhof. Ich weiss noch, wie ich das Geld in meiner Kassette zählte und nochmal zählte, bis ich 1’000.00 DM zusammengespart hatte. Ich war stolz auf mich.

Meinen Vater habe ich mit 5 Jahren verloren und meine Mutter ging ganztags arbeiten, und so übernahm ich früh Verantwortung für meine Schwester. Nach meinen Aufgaben im Haushalt schrieb ich Bücher für meine Schwester und malte die Bilder für das kleine Büchlein.

Weil ich nicht studieren durfte, investiere ich seit meiner Schulzeit – bis heute – jedes Jahr situativ in Weiterbildungen. Ich bin sehr neugierig und immer auf der Suche nach neuen Ideen und Interessen.

Nach meiner Ausbildung und dem Mauerfall wuchs die Neugier:

Ist meine Idee verrückt, mit 30 Jahren auszuwandern, ohne zu wissen, was mich erwartet und ohne Mehrsprachigkeit?
Manuela Frenzel

Ich hoffte, mit Fleiss, Ausdauer und Offenheit für Neues und die Menschen, ein besseres Leben aufbauen zu können, auch ohne Studium. Ich dachte nicht eine Sekunde daran, dass Mehrsprachigkeit ein Thema sein würde und das ich mit heftigen Widerständen konfrontiert werde.

Ich begegnete wieder neuen Herausforderungen und bestand mehrere Prüfungen, die mein Verständnis für verschiedene Lebenssituationen, Kulturen und Menschen schulten. Alles um mich herum versuche ich gesamthaft zu betrachten.

Die Herausforderungen löste ich situativ und mit dem Denken ausserhalb der Box, denn das brachte mich immer wieder auf neue Wege.
Manuela Frenzel

Das war hilfreich, denn auf die ungeplanten Änderungen, die von aussen kamen, kann sich Niemand vorbereiten.

Und so kam es, dass ich in meinem Leben vielfach gezügelt bin, ohne dass ich das geplant hatte. Deshalb wurde ich wohl als rastlos angesehen, obwohl ich mir wünschte verweilen zu können.

Nicht so, dass ich etwas beginne und dann gleich wieder etwas Neues suche. Ich strebe nach Qualität, aber ich denke auch analytisch, rational und ökonomisch. Wenn ich feststelle, dass ein Projekt nicht zielführend ist oder nicht zu meinen geschäftlichen Bedürfnissen passt, dann beende ich es.

Für das Schreiben hat mich mein Leben geprägt. Ich verbinde Theorie und Praxis. Und ich habe gelernt, mich schnell an neue Situationen anzupassen und vorausschauend zu denken.

Ich bin inzwischen an einem wunderschönen Ort angekommen, in dem ich mich wohlfühle und umgeben von Natur die besten Voraussetzungen für das Schreiben von Blogbeiträgen und Büchern vorliegen.

Manuela Frenzel Unterzeichnende

Weiterbildungs-Partner

Studium Gemeinschaft Darmstadt: Internet-Publisher, Professionelles Bloggen

AKAD Home Zürich: Prozess-, Qualitäts- und Projektmanagement, Grundwissen Sprachwissenschaft, Digitales Marketing, Wirtschaftsgeografie und globalisierter Lebensraum.

Laudius Akademie Basel: Journalismus, Marketing- und Werbepsychologie

IAPO_Org_Business_Professionals
Business Ethik, PR Consultant
siegel-texter-diplom
Online-Texterin
Search Marketing Spezialist
Search Marketing Specialist
Direct Response Copywriting Spezialist
Direct Response Copywriter
Content Marketing Specialist
Content Marketing Specialist